Neuer Pavillon in Merchingen erhielt Zuwendung

„Was brauchen Dörfer, um zukunftsfest zu werden? Nicht ganz einfach zu beantworten bei der Vielzahl unserer wunderschönen Dörfer im Saarland. Sicher würde aber nahezu jeder zustimmen, dass eine lebendige Vereinsgemeinschaft essenziell für die Zukunftsfähigkeit ist. Wenn Vereinen dann noch
die Möglichkeit gegeben werden kann, mitzubestimmen und Ideen nach saarländischer Manier selbst mitzugestalten, ist dies eine gute Voraussetzung, viele freiwillige Helferinnen und Helfer zu fnden.

Ein schönes Beispiel saarländischen Gestaltungswillens ist der Bau eines Pavillons in Merchingen zwischen Vereinsheim und
Kindergarten. Gereift ist der Gedanke bei der 1200-Jahrfeier des Dorfes. In Gesprächen zwischen Vereinsvorsitzenden und Ortvorsteher Helmut Hof wurde die Idee geboren, einen festen und überdachten Pavillon zu errichten, der sowohl Vereinen zur Austragung von Festen als auch dem Kindergarten
sowie der Dorfbevölkerung dienen soll. Nach vorausgegangener Planung und Absprache zwischen Verein, Ortsvorsteher und Stadt wurde gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz der Rahmen abgesteckt.

Die ersten Baumaßnahmen begannen Anfang des Jahres und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Durch die sehr gut funktionierende Kooperation aus Ortsvorsteher, Stadt Merzig und Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz sowie einer Zuwendung des Ministeriums in Höhe von 3.200 Euro, wurde mit tatkräftiger Unterstützung von Vereinsmitgliedern und ortsansässigen Firmen ein Projekt mit Vorzeigecharakter
errichtet.

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2911589585726455&id=1394824434069652